Systemanalyse II

zurück zur Übersicht

Bewertung der Energieversorgung mit leitungsgebundenen gasförmigen Brennstoffen im Vergleich zu anderen Energieträgern – Einfluss moderner Gastechnologien für zukünftige Strukturen der Energieversorgung hinsichtlich Effizienz und Umwelt

Projektabschluss

Die Studie untersucht, ob für die Raumwärme- und Warmwassererzeugung der privaten Haushalte Alternativen zum Energiekonzept der Bundesregierung bestehen, mit denen sich vergleichbare Emissionseinsparungen bei möglicherweise geringeren Kosten erzielen lassen. Daher werden u.a. die Kernelemente der DVGW-Innovationsoffensive in Form eines Szenarios abgebildet und deren mögliche Auswirkungen im Vergleich zu den Maßnahmen des Energiekonzepts der Bundesregierung untersucht. Durch den vermehrten Einsatz von Mikro-KWK-Anlagen in privaten Haushalten und eine verstärkte Nutzung von Biogas sowie anderen regenerativen Gasen können im Vergleich zu den Vorgaben des Energiekonzeptes der Bundesregierung deutliche Kostenvorteile bei gleicher Energieeffizienz und CO2-Emissionsreduktion erzielt werden. 
Download des Abschlussberichtes rechts

Projektbeschreibung

Im Teil II der Systemanalyse werden insbesondere die Erkenntnisse zu den Nutzungsgraden der verschiedenen Technologien und Technologieketten sowie die ermittelte Bedarfsstruktur aus Teil I genutzt und daraus Szenarien abgeleitet, wie sich die Struktur der Energieversorgung zukünftig entwickeln kann und welchen Beitrag hocheffiziente Gas-Technologien zur Senkung des Primärenergieverbrauches sowie zur Senkung der CO2-Emissionen liefern können. Die untersuchten Technologien umfassen die gesamte Kette der Energieversorgung. Aus der Simulation dieser Szenarien werden Konzepte für einen ökologisch und volkswirtschaftlich optimalen Ausbau der Energieversorgung technologieoffen entwickelt. 

Projektziele

  • Prognose der zu erwartenden CO2-Emissionsminderung und der Kosten verschiedener Energiekonzepte
  • Vergleich und Bewertung unterschiedlicher Energiekonzepte 
  • Entwurf von ökologisch und volkswirtschaftlich angepassten Energiekonzepten


Mit Hilfe der zu untersuchenden Szenarien und der Simulationsmodelle wird der Einfluss von Technologien auf Gas-Basis und deren Einsatz in der Energieversorgung auf die Entwicklung der CO2-Emissionen im Vergleich zu anderen Technologien herausgearbeitet. Wirkungszusammenhänge werden aufgedeckt und hinsichtlich des Klimaschutzes bewertet. Diese Erkenntnisse dienen dazu, die Potenziale des Energieträgers Gas für die zukünftige Energieversorgung darzustellen.  

zurück zur Übersicht

G 5/04/09-2 Foliensatz

Bewertung der Energieversorgung mit leitungsgebundenen gasförmigen Brennstoffen - Moderne Gastechnologien in der häuslichen Energieversorgung
Download PDF (1.3 MB)download

Management summary

Bewertung der Energieversorgung mit leitungsgebundenen gasförmigen Brennstoffen im Vergleich zu anderen Energieträgern
Download PDF (142 KB)download

G 5/04/09-TP2

Bewertung der Energieversorgung mit leitungsgebundenen gasförmigen Brennstoffen im Vergleich zu anderen Energieträgern – Einfluss moderner Gastechnologien in der häuslichen Energieversorgung auf Effizienz und Umwelt
Download PDF (8.7 MB)download

Projektpartner

  • DBI-Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg (DBI-GTI)
  • DVGW-Forschungsstelle am Engler- Bunte-Institut (DVGW-EBI)
  • Forschungszentrum Jülich, Institut für Systemforschung und technologische Entwicklung (IEK-STE)
  • Gaswärme-Institut e.V. Essen (GWI)